zuwanderer in der stadt Zur Schader Stiftung
zur startseite kontaktdaten aufrufen impressum druckfreundliche seite aufrufen

logos, logopaket, gdw, dt. städtetag,


Handlungsfeld:
Gute Nachbarschaften/ Stadtteilarbeit


Stadtteilarbeit kann einen wichtigen Beitrag zur Integration von Migranten leisten, indem sie Bewohnerinteressen und Selbsthilfepotenziale im Quartier aktiviert und das nachbarschaftliche Zusammenleben im Quartier unterstützt. Stadtteilarbeit setzt auf Kooperation der Stadtteilakteure und auf Bewohnerbeteiligung, dabei gilt es v.a. vorhandene Potenziale im Quartier zu entdecken und zu fördern. Auch das Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" setzt auf gemeinwesenorientierte und bewohnernahe Stadtteilarbeit.

Eine Verbesserung der Bürgermitwirkung und damit des Stadtteillebens kann beispielsweise durch die Einrichtung eines Stadtteilmanagements, durch die Förderung von Selbsthilfeprojekten, Frauenprojekten, Konfliktmanagement oder Arbeits- und Beschäftigungsprojekten erfolgen. Selbsttragende Bewohnerorganisationen und die Entwicklung stabiler nachbarschaftlicher Netze schaffen gute Voraussetzungen für ein ausgeprägtes soziales und kulturelles Leben im Stadtteil, was wiederum die Integration von Stadtteilbewohnern mit Migrationshintergrund erleichtert. Daher sollte die Verantwortung für das eigene Stadtquartier langfristig gestärkt werden.


Übersicht der Projekte

 
 
© 2001 - 2010 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 20.09.2009