zuwanderer in der stadt Zur Schader Stiftung
zur startseite kontaktdaten aufrufen impressum druckfreundliche seite aufrufen


logos, logopaket, gdw, dt. städtetag,


Frankfurt a.M.

Frankfurt, die Metropole am Main, ist mit über 667.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Wichtigster Wirtschaftszweig ist der Finanzsektor. Darüber hinaus ist Frankfurt als Zentrum des Rhein-Main-Gebietes überregional bedeutsam für Literatur, Kultur und als Messestadt. Die zentrale Verkehrslage und der Flughafen mit dem größten deutschen Grenzübergang begünstigen den Zuzug von Menschen aus aller Welt. Ausdruck dafür sind die Vielfalt an ausländischen Bevölkerungsgruppen sowie deren ethnische Ökonomien.


Informationen zur Stadt

Bevölkerung 667.000 Einwohner,
25% Ausländeranteil (größte Gruppe: Türken),
stabile Bevölkerungsentwicklung,
Gebiete mit den höchsten Ausländeranteilen:
Bahnhofsviertel, Gutleut, Innenstadt, Gallus

Integrationspolitik Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA):
leistet Vernetzungsarbeit in Integrationsfragen;
kommuniziert mit anderen Ämtern und Institutionen, um Integrationsmaßnahmen gemeinsam zu planen und auf städtischer Ebene zu bündeln

Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV):
Koordinierung der Arbeitskreise,
Organisation von Veranstaltungen und Fachtagungen


Informationen zu den Projektgebieten der Stadt

Nordweststadt

Gebietsprofil Großsiedlung der 60er/70er Jahre, 4 Wohnungsunternehmen halten 63% des Wohnungsbestandes, 45% der Wohnungen werden öffentlich gefördert.

Probleme Gebiet steht vor einem Generationswechsel, der in den letzten Jahren an Dynamik gewann, durch Zuzug neuer Bevölkerungsgruppen zunehmende Nachbarschaftskonflikte (unterschiedliche Lebensstile, Jugendcliquen), fehlende Gemeinwesen-Infrastruktur, fehlende soziale Netze, wenig Vereine.

Potenziale Vergleichsweise gutes Gebietsimage, hohe Wohnzufriedenheit, gutes Wohnumfeld mit umfangreichen Grünbereichen, aktiver Ortsbeirat, gute Vernetzung der sozialen Institutionen (psychosozialer Arbeitskreis Nordweststadt), sensible Wohnungsunternehmen.


Projekte aus der Stadt Frankfurt a.M.

 
 
© 2001 - 2013 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 05.12.2013