zuwanderer in der stadt Zur Schader Stiftung
zur startseite kontaktdaten aufrufen impressum druckfreundliche seite aufrufen

logos, logopaket, gdw, dt. städtetag,

Berlin Mitte


Der Berliner Bezirk Mitte hat mit seinen knapp 330.000 Einwohner die Dimensionen einer Großstadt. Er ist Sitz fast aller in Berlin gelegenen politischen Institutionen, wie der Bundesregierung und dem Bundestag. Durch seine zentrale Lage besitzt er über eine ideale Verkehrsinfrastruktur für die Ansiedlung von Unternehmen. Dies wird vor allem im positiven Wachstumstrend des Dienstleistungssektor deutlich (z.B. Medien- und Werbebranche, international agierende Anwaltskanzleien und Steuerberatungsgesellschaften).


Informationen zum Stadtbezirk

Bevölkerung Seit 1992 ein Minus von 8%, vor allem durch den Wegzug deutscher und türkischer Haushalte, dahingegen Zuzug aus arabischen Ländern, Polen, dem Gebiet Ex-Jugoslawiens und Asien. Der Ausländeranteil in Berlin-Mitte beträgt 27%, Tendenz zunehmend.

Integrationspolitik Integrationsbeauftragter Berlin Mitte:
gestaltet Grundsatzfragen der Ausländer- und Integrationspolitik des Berliner Senats; analysiert und konzeptioniert Maßnahmen zum Abbau von Integrationshemmnissen im rechtlichen, administrativen und sozialen Bereich

Ausländerbeirat Berlin Mitte:
vertritt Interessen anwohnender ImmigrantInnen und Flüchtlinge, berät Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung in dies betreffenden Angelegenheiten, soll durch aktive Stellungnahme an kommunaler Arbeit beteiligt werden

Jährlicher Integrationspreis:
unter dem Motto "Miteinander leben in Berlin" regelmäßige Auszeichnung von Initiativen oder Personen, die sich in besonderem Maße für das friedliche und selbstverständliche Zusammenleben engagieren.


Informationen zu den Projektgebieten des Bezirks

Moabit-West

Gebietsprofil Innerstädtisches Albauquartier, Mischnutzung, angrezende Industrieareale, Zweiteilung des Gebiets: nördlicher Teil Arbeiterquartier mit Verarmungs- und Verwahrlosungstendenzen, südlicher Teil bürgerliches Viertel

Probleme Sehr schlechtes Image, Konflikte zwischen den ethnischen Gruppen, hohe Fluktuation, selektive Wanderungen, hoher Anteil Sozialhilfeempfänger, hoher Anteil arabischer Haushalte mit Clanstrukturen

Potenziale Quartiersmanagement, Stadtteilverein "Moabiter Ratschlag", Stadtteilzentrum Rostocker Straße, SOS-Kinderdorf errichtet ein Familienzentrum, Gemeinde Bethania: Angebote für Kinder und Jugendliche, Unternehmensoffensive der DeGeWo, gute Vernetzung der Institutionen und Initiativen, Kooperationen zwischen Wirtschaft und sozialen Einrichtungen


Projekte aus Berlin-Mitte

 
 
© 2001 - 2010 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 17.08.2009