zuwanderer in der stadt Zur Schader Stiftung
zur startseite kontaktdaten aufrufen impressum druckfreundliche seite aufrufen

logos, logopaket, gdw, dt. städtetag,

Gesamtstädtisches Integrationskonzept der Landeshauptstadt, Düsseldorf

Zielstellung Integrationsarbeit bedeutet eine erhebliche Chance für den Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturstandort der Landeshauptstadt Düsseldorf. Integrationspolitik soll Chancengleichheit ermöglichen, damit Zugewanderte in Düsseldorf ihre Potentiale entfalten können. Das gesamtstädtische Integrationskonzept der Landeshauptstadt Düsseldorf bildet einen Rahmen für die Gestaltung kommunaler Integrationspolitik als Querschnittsaufgabe. Es verwirklicht einen Integrationsansatz, welcher Integration als Teilhabe definiert.

Das gesamtstädtische Integrationskonzept bildet den Rahmen einer kommunalen Gesamtstrategie, in dessen Handlungsfeldern sich verschiedene Maßnahmen, Projekte und Initiativen zu einem sinnvollen Ganzen zusammenfügen. Eine jährliche Bestandsaufnahme für den kommunalen Fachausschuss kontrolliert den Prozess der Umsetzung.

Projektbeschreibung Das gesamtstädtische Integrationskonzept mit seinen acht Handlungsfeldern wurde partizipativ entwickelt und fasst die Arbeit verschiedener thematischer Fachkonferenzen zusammen. Das Konzept wurde im März 2005 im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf beschlossen. Zur Begleitung und Koordinierung der dezentralen Umsetzung des Konzeptes wurde eine Fachstelle Integration im Amt für soziale Sicherung und Integration aufgebaut und eine Arbeitsgemeinschaft Integration weiterentwickelt. Dieser weitergehende Umsetzungsprozess wurde nachhaltig durch das Förderprogramm "Komm-IN-NRW" des Landes Nordrhein-Westfalen begleitet.

In der Landeshauptstadt Düsseldorf sichert die ämterübergreifende Zusammenarbeit unterschiedlichster Bereiche der Stadtverwaltung, eine vertraglich fest abgesicherte Zusammenarbeit mit den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege sowie eine Beteiligung von niedrigschwellig arbeitenden Migrantenselbstorganisationen nachhaltige Resultate. Qualitätsverbesserung wird parallel dazu in allen einzelnen Aktivitäten und Initiaitven auf Basis des gesamtstädtischen Integrationskonzeptes durchgeführt.

Beteiligte Wohlfahrtsverbände, Migrantenvereine, Ausländerbeirat, kommunale Politikerinnen und Politiker, Stadtverwaltung sowie weitere Expertinnen und Experten.

Laufzeit fortlaufend

Kosten Jedes Amt der Stadtverwaltung bringt zur Realisierung notwendiger Initiativen ein eigenes Budget mit ein.

Ansprechpartner Stadtverwaltung Düsseldorf
Amt für soziale Sicherung und Integration
Fachstelle Integration
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf

www.duesseldorf.de/sozialamt/integration (inkl. Volltext des Integrationskonzept)

fachstelle.integration@duesseldorf.de
Tel. 0211 89 25798 (Frau Radler)
© 2001 - 2010 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 12.10.2009